Zugfahrt

Veröffentlicht: 19. Januar 2013 in Aktualisierungen

Gut, ehrlich gesagt könnte ich ne Rubrik mit dem Namen „Nonsens“ aufmachen, denn folgender „Artikel“ würde wieder in diese Rubrik passen. Ich bin sozusagen im Zug auf dem Weg in die Großstadt namens Leipzig. „Es stinkt irgendwie nach Klo“, das hab ich gedacht, als ich eingestiegen bin. Zugfahren ist bei mir immer ein Erlebnis für die Nase, waren es im September letzten Jahres kotzende (okay, sich übergehende) Lok-Leipzig-Fans und im Dezember eine stinkende alte Frau, ist es eben heute das Klo. Es liegt auch wieder ordentlich Schnee draußen, zwar nicht so wie im Dezember, aber immerhin ist alles schön weiß. Der Zug müsste eigentlich schon lange abgefahren sein, aber okay, es ist die Bahn. Oh, jetzt geht es doch schon los. Ich lache ja immer über die Autofahrer, die an den Schranken warten müssen, einfach herrlich 😀 , Schadenfreude schönste Freude… Die Gegend hier wirkt so verlassen, echt kaum jemand auf den Fußwegen, nur Autos, die parallel zu den Schienen fahren. Jetzt gibt der Lokführer (darf man die überhaupt noch so nennen?) persönlich die nächste Station durch, die maschinelle Durchsage ist wohl kaputt. Apropos kaputt, das erinnert mich an eine Geschichte, die mein Vater am Mittwoch ertragen musste. Der Zug von Arbeit nach Hause blieb liegen, wie ein altes abzuwrackendes Auto und er musste abgeholt werden, ich fand’s lustig. Das muss mir heute aber nicht passieren. Die automatische Durchsage scheint übrigens wieder zu funktionieren, stark von der Bahn. Gibt’s eigentlich noch Schaffner? Mir ist seit letztem Mai oder so jedenfalls keiner mehr begegnet – aber ich hab immer mein Ticket dabei, sehr vorbildlich, aber eben zum Fenster rausgeschmissenes Geld, da die Bahn immer mehr Verspätung hat, gleichzeitig aber immer teurer wird! In der Sitzgruppe neben mir sitzen jetzt vier alte Omas und direkt neben mir eine, na ja egal, ich mag Omis ja, wenn sie nicht stinken oder mürrisch sind. Und die da drüben und neben mir scheinen ganz okay zu sein. Leipzig ist jetzt in nächster Nähe, ich melde mich erstmal ab und höre noch etwas Musik, bis zum nächsten mal! Was mich übrigens auch stört an der Bahn, ist das schlechte Netz auf ihren Strecken, als ob sie es dem Reisenden nicht gönnen, bei Facebook reinzuschauen oder SMS zu schicken – oder eben Artikel auf ihren Blogs zu posten. Mist sowas. 😀 In Sport steh ich übrigens doch auf eins, fällt mir grad ein, Minimalziel erreicht. 😉 Und jetzt nochmal Artikel abschicken und schauen, ob’s klappt! Bis bald!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s