Back at Home

Veröffentlicht: 8. Februar 2013 in Aktualisierungen, Alltag

War das kurz! Da war man grad erst angekommen und plötzlich ist der Urlaub schon wieder vorbei, irre! Es war aber schon sehr geil! Nach der Ankunft am Sonntag Nachmittag und der Jause (Brotzeit, Vesper, was auch immer auf deutsch) ging’s richtig los. Sachen mussten ausgepackt werden, dann gab’s Abendessen und dann ging’s kickern im Kinderspielzimmer, wo eh keine Kinder spielen und als wir kamen, sind die dummerweise abgehauen, wer weiß, warum. 😀 Am Montag ging es dann auf die Piste in Imst. Geschneit hat’s wie verrückt und die Verhältnisse waren katastrophal, trotzdem hat’s riesen Spaß gemacht. Dann gab es wieder Jause und das erste Highlight stand an: ein Brandenburger hat zu viel Gulaschsuppe auf den Teller genommen und extrem rumgesaut, seitdem hieß die Familie Familie Gulaschsuppe. Am Dienstag präsentierte sich Imst im strahlenden Sonnenschein und das Wetter hielt, die Pistenverhältnisse waren toll und abends haben wir Activity gespielt, wie schon am Sonntagabend (zu vierzehnt ist das äußerst erheiternd). Mittwoch ging’s auf Tirols höchstem Gletscher, dem Pitztaler Gletscher. Das Wetter war wieder genial und die Aussicht atemberaubend, auch wenn die Pisten am Ende ziemlich schwer zu fahren waren. Donnerstag machten wir unsere traditionelle Wanderung zur Latschenhütte mit anschließendem Rodeln, das Wetter war grandios schlecht, Schnee über Schnee – sehr lustig. Das Essen in unserem Hotel Auderer war übrigens richtig gut. Freitag, also heute, fuhren wir dann zurück, das war vielleicht ein verrücktes Chaos auf den Straßen in Thüringen. Schon zwischendurch hatte es immer wieder geschneit, aber eben nie so chaotisch wie in Thüringen, 30 km/h auf der Autobahn sind schon hart. Dann kamen wir auch noch in einen 40-Kilometer-Stau und Fuhren irgendwo ab, unser Navi hat rumgesponnen und so strandeten wir am Ende fast irgendwo im Nirgendwo. Wir fuhren wohl dauernd im Kreis, nach knapp zwei Stunden suchen, fanden wir die Autobahn wieder, mittlerweile war es dunkel. Es ging erstmal nur schleppend voran, dann irgendwann besser. Unsere Verspätung beim Ankommen betrug mehr als drei Stunden, na ja, jetzt sind wir da, haben Nudeln gegessen und jetzt schau ich mir Unknown Identity an.

Ich melde mich ab und werde in den nächsten Tagen vielleicht mal einige Fotos hochladen. Bis dahin!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s