Auch die schönen Momente gehen irgendwann zu Ende

Veröffentlicht: 25. März 2013 in Aktualisierungen, Musik

Die Nachricht traf viele Fans gepflegter Rockmusik völlig überraschend: die US-Band My Chemical Romance hat bereits am letzten Freitag auf ihrem offiziellen Blog ihre Trennung bekannt gegeben. Genauere Gründe wurden nicht genannt, die Band bedankt sich bei den Fans für die Unterstützung, die sie erfahren haben. Weiter wird geschrieben: „In den letzten zwölf Jahren in dieser Band gewesen zu sein, war ein großer Segen. Wir waren an Orten, von denen wir niemals geglaubt hätten, sie sehen zu können. Wir haben die Bühne mit Leuten geteilt, die wir verehren, zu denen wir aufblicken und, das Allerbeste, die unsere Freunde sind. Wie bei allen schönen Dingen, die einmal zu Ende gehen, ist es nun jedoch Zeit, aufzuhören.“ Heute postete Gerard Way, der Sänger der Rocker aus Newark/New Jersey, einen Essay über seine Empfindungen zur Auflösung der Band. Noch letztes Jahr hatte er davon geschwärmt, wie großartig es um die Band stehe: „Wir machen das schon zehn Jahre und wir lieben es in dieser Band zu sein. Es ist etwas, das man nie verlassen und dem man auch nie entfliehen kann und das ist eine tolle Sache.“, sogar ein fünftes Studioalbum war geplant, unter dessen Arbeitstitel „MCR5“ schon sechs Titel produziert worden sein sollten. Auch die jüngsten Veröffentlichungen „Conventional Weapons“, die 2009 produziert wurden, ließen ein Ende der Band nicht möglich erscheinen.

Die Band, die Gerard Way und der Ex-Drummer Matt Pelissier kurz nach dem 11. September 2001 gegründet hatten, veröffentlichte vier Studioalben, zwei Live-Alben und mehrere erfolgreiche Singles. Neben vielen Fans zeigten sich auch Größen aus dem Musikgeschäft entsetzt, so zum Beispiel 30 Seconds to Mars-Frontmann Jared Leto und Good Charlotte-Sänger Joel Madden.

Auch ich bin bekennender Fan von My Chemical Romance und war echt geschockt, als ich die Nachricht erfahren hab, als ich, ironischerweise, gerade das grandiose Lied „Dead!“ vom Album „The Black Parade“ gehört habe. Wieder eine Band, die etwas anders war als die anderen, weniger, wieder mehr Platz für sowas wie Justin Bieber, Justin Timberlake oder Madonna – das tut weh. Die Jungs bereicherten den Soundtrack meines Lebens um viele Lieder und wenn ich meine Lieblingsbands nennen müsste, My Chemical Romance wären ganz sicher darunter. Vergleichbare Musiker hat es eigentlich nie gegeben, auf jedem Album hat sich die Band weiterentwickelt, vom anfänglichen Post-Hardcore hin zum Punkrock, den sie auf „Danger Days“ zelebrierten.

Eine Band, die schon mit Bon Jovi, Green Day und zusammen mit der Queen-Legende Brian May spielte, verlässt die Bühne und hinterlässt eine große Lücke in der Musikwelt. Ganz aus den Augen verlieren werden wir aber zumindest einige der Bandmitglieder wohl nicht verlieren, sowohl Gerard Way als auch Frank Iero haben Nebenprojekte, und auch die anderen Mitglieder werden sicher irgendwo unterkommen.

Beispiele für die Bandbreite der Band:

Cemetery Drive (Punk Rock)

Kiss The Ring (Garage Rock)

Welcome To The Black Parade (Rockoper)

The Light Behind Your Eyes (Ballade)

DESTROYA (Hardcore-Punk)

Ambulance (Classic Rock)

Na Na Na (Pop-Punk)

This Is How I Disappear (Post-Hardcore)

Mit diesen und den anderen wirklich ausnahmslos starken Songs aus den letzten Jahren schafften sie es, die Welt der Rockmusik entscheidend zu beeinflussen.

Für ihren weiteren Weg kann man den Jungs nur alles erdenklich Gute wünschen. Eine der besten Bands sagt ‚Bye, bye!‘, das muss man akzeptieren und ich respektiere das auch. Danke für tolle Jahre mit toller Musik und einen großen Einfluss auf mein musikalisches Leben! Danke für die Zeit mit einer der besten Bands der Welt! Ich werde sie vermissen und nie vergessen!

MCR is dead, long live MCR!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s