Schützenfest

Veröffentlicht: 31. März 2013 in Aktualisierungen, Sport

War das geil! Trotz dass die Meisterschaft gestern noch nicht klar gemacht werden konnte (aber wer zweifelt noch dran?), zelebrierte der FC Bayern gegen den HSV den Fußball. Am Ende steht das 9:2, die höchste Niederlage in der Liga für den HSV und seit langem mal wieder neun Tore für den FCB.

In der 5. Minute begann der Torreigen mit dem Treffer von Shaqiri, in der 19. erhöhte Schweinsteiger und in der 31. traf Pizarro und machte eigentlich schon alles klar. Der HSV schien gar nicht auf dem Platz zu sein. Drei Minuten später verwandelte Robben eine Pizarro-Vorarbeit zum 4:0 und kurz vor dem Halbzeitpfiff veredelte erneut Pizarro zum 5:0. Spätestens hier fragte man sich, ob es zweistellig werden könne oder ob die Bayern die Führung runterspielen. Dem war nicht so, acht Minuten nach Wiederanpfiff traf Pizarro äußerst sehenswert mit der Hacke zum 6:0 und bereitete nur eine Minute später Robbens 7:0 vor. In der 68. Minute war es wieder Pizarro, der mit seinem fünften Treffer das 8:0 markierte. In der 75. Minute verwandelte Bruma eine Ecke von van der Vaart, aber im direkten Gegenzug stellte der eingewechselte Ribéry den 8-Tore-Vorsprung wieder her, dennoch musste Neuer in der 86. Minute erneut hinter sich greifen, als Westermann eine weitere van-der-Vaart-Ecke in den Maschen unterbringen konnte. Kurz vor Schluss hätte Kroos sogar das 10:2 machen können, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen.

Unterm Strich  nahmen die Bayern desolate Hanseaten auseinander und schickten ein eindrucksvolles Zeichen an Juve, die am Dienstag in der Champions League auf die Münchner treffen werden. Trotzdem zeigen die beiden Gegentore, dass Standarts weiterhin die wohl einzige Schwachstelle des kommenden deutschen Meisters sind, das wurde auch von Matthias Sammer kritisiert. Außerdem bewies der überragende Claudio Pizarro mit sech Torbeteiligungen, dass er immernoch und trotz einer schweren Saison ein Weltklasse-Fußballer ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s