Archiv für die Kategorie ‘Sport’

Der Profifußball läuft wieder an, dieses Wochenende mit den ersten Spielen der 2. Bundesliga und Liga 3. Am heutigen Freitag gab es bereits vier Partien, von denen drei im Unterhaus ausgetragen wurden.

In besagten Zweitligapartien sah es am Ende wie folgt aus:

FC Ingolstadt 04 1:2 FC Erzgebirge Aue
SV Sandhausen  0:0 VfR Aalen
FC St. Pauli 1:0 TSV 1860 München

Schon diese Ergebnisse konnten mich zufrieden stellen (St. Pauli und Aue), aber das Ergebnis aus Liga 3 gefällt mir als RB-Fan doch am besten:

Hallescher FC 0:1 RB Leipzig

Die Drittligapartie gab es zum Glück auch live im MDR zu sehen und im Großen und Ganzen kann man auch mit RBs Gesamtleistung recht zufrieden sein. Natürlich gab es die für Saisonbeginn typischen kleinen Missverständnisse, aber das lässt sich noch einrenken. Das Spiel begann mit einem sehr guten Abschluss von Halle nach 22 Sekunden, wobei Merkel das Tor von Fabio Coltorti knapp verfehlte. Bis etwa zur zehnten Minute ziegte Halle eine durchaus respektable Leistung, dann begann die starke Phase der Sachsen, die zuerst eine gute Chance durch Poulsen nicht nutzen konnten. In der 23. Minute spiele Kaise einen brillanten Pass auf Frahn, der Lachheb tunnelte und dann den Ball ins von ihm gesehen linke obere Eck schlenzte – unhaltbar und wunderschön. Dann spielte RB die erste Hälfte mit viel Routine und Souveränität runter.
In der zweiten Halbzeit jedoch begann der HFC furios, setzte einen Nadelstich nach dem nächsten und hätte einen Treffer durchaus verdient. Kurz vor Schluss spielte Frahn einen genialen Pass auf Poulsen, der aber am starken Hallenser Schlussmann scheiterte.
Am Ende steht ein glücklicher, aber nicht unverdienter 1:0-Sieg für die Bullen, der positiv für die weitere Saison stimmt.

Der Fußball ist wieder bei RTL

Veröffentlicht: 11. Juli 2013 in Aktualisierungen, Alltag, Sport
Schlagwörter:, , , , , , ,

Ja, richtig gelesen!

RTL wird die Spiele der deutschen Nationalelf für die Qualifikation zur EM 2016 und zur WM 2018 übertragen, wie gestern bekanntgegeben wurde. Der Privatsender erhielt den Zuschlag von der UEFA, während ARD und ZDF die Entscheidung „zur Kenntnis“ nahmen. Insgesamt sind das 20 Spiele, die nicht wie gewohnt im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gezeigt werden, sondern auf den Privatsender übergehen. Die Endrundenpartien werden aber weiterhin von ARD beziehungsweise ZDF übertragen werden.

Was ich persönlich davon halten soll, weiß ich nicht so genau. Erstens sind die Expertenteams im öffentlich-rechtlichen TV sehr sympathisch und gehören für mich mittlerweile zu Länderspielen dazu, zweitens hat man auf ARD und ZDF bei den Spielen in der Halbzeit oder nach dem Spiel keine Werbung, maximal eine heute- oder Tagesschau-Sendung, die auch irgenwie sein müssen.

Andererseits gefiel mir die RTL-Übertragung zur WM 2010 erstaunlich gut, was aber vor allem an Günther Jauch und Jürgen Klopp als Moderatoren lag, von denen ich hoffe, wenigstens einen auch da zu sehen. Darüber hinaus hat RTL ja schon so etwas wie eine Fußball-Tradition, immerhin lief die Sendung „Anpfiff“, von der mein Vater immer wieder mal schwärmt, ja auch auf RTL. Am Ende tut etwas frischer Wind ja vielleicht auch gut – wir werden sehen!

Moin und so!

Veröffentlicht: 3. Juli 2013 in Aktualisierungen, Alltag, RB Leipzig
Schlagwörter:, ,

Also Grimma hat die Flut mittlerweile überstanden und es ist wieder sowas wie „Normalität“ eingekehrt. Unsere Schule war ein bisschen abgesoffen, die achten bis zehnten Klassen haben deswegen im Seume-Haus unserer Schule von 12:00 bis 14:45 Unterricht – was mich glücklicherweise betrifft. 😀

Man gewöhnt sich echt schnell dran, auch wenn wir unsere BLF’s in dieser Zeit schreiben mussten – aber das scheint mir gut getan zu haben. In Deutsch hab ich ne ordentliche 2, in Englisch ne 1 und in Mathe verdammt nochmal auch ne 1. Wie ich das in Mathe geschafft hab, bleibt mir ein Rätsel, aber egal.

Dann war ich vier Tage auf Klassenfahrt in Hamburg und kann nur sagen: WAS FÜR EINE GEILE STADT! Ich hab mich echt verliebt – irgendwie in fast alles, was ich gesehen hab. Also von Hafen bis Reeperbahn war alles dabei. Andererseits hat man natürlich auch krasse Kontraste. So schlafen die Obdachlosen in der Parallelstraße zur Reeperbahn und niemand interessiert sich für sie. Trotzdem hat Hamburg etwas an sich, das mich dazu gebracht hat, mich sofort wie Zuhause zu fühlen.

Dann wurde der DFB-Pokal ausgelost – ich sag nur: Revanche für 2011! RB Leipzig gegen Augsburg!

Sonst hat sich bei mir nicht so viel ereignet, wahrscheinlich weiß die NSA eh mehr über mein Leben in den letzten Wochen, Monaten, Jahren, als ich … Echt krank die ganze Sache … Mal schauen, wie es sich entwickeln wird.

Derby Time

Veröffentlicht: 8. Mai 2013 in Aktualisierungen, Alltag, RB Leipzig, Sport
Schlagwörter:, , , , , ,

Ich war heute also beim Leipziger Derby zwischen RB und Lok. Den Endstand von 0:0 kann ich vorausnehmen, so toll war das Spiel also nicht. Aber die Stimmung war phänomenal, bei heiterem Wetter und 23°C waren es ganz besonders die Fans, die dieses Spiel so brisant machten.

RB war die bessere Mannschaft mit den besseren Chancen, auch wenn Lok einen Elfmeter hätte bekommen müssen. Schrecksekunde für die Bullen war das verletzungsbedingte Ausscheiden von Kapitän und Top-Torjäger Daniel Frahn, der sich nach eigener Angabe das Innenband im rechten (?) Knie verletzt hat.

Das Highlight des Abends war eindeutig aber der Rückweg zum Auto. Wir waren zu fünft und hatten das Auto nördlich vom Stadion abgestellt, die RB-Fans mussten aber nach Süden abziehen. Wir also im Süden raus, nach Norden gegangen – abgesperrt. Polizei mit Maschinenpistole, Panzerung, Gummiknüppel und Wasserwerfer dabei. Wir wollten durch, die Angaben der Polizisten waren mehr als dürftig, also hat sich mein Dad auf eine Diskussion mit einem Beamten eingelassen, die er natürlich nicht gewinnen konnte. Dan hieß es, die RB-Fans sollen das Gebiet verlassen, sonst würde man „zu allen nötigen polizeilichen Mitteln greifen“. Wir haben gewartet, wurden dann weitergeleitet und nach so etwa einer Stunde Odyssee durchs Sportforum konnten wir endlich zum Auto gelangen.

Am Sonntag geht’s gegen den FSV Zwickau, da werde ich auch dabei sein und auf eine bessere Leistung der Bullen als heute hoffen, denn so wie heute gewinnst du keine Relegation.

Und was ist dafür besser geeignet als ein wunderschöner Tag mit strahlend blauem Himmel und Sonnenschein? Genau, bessere Momente gibt’s nicht!
Ich liege also seit etwa einer Stunde in der Sonne, nachdem ich mich etwas sportlich betätigt habe. Viel Neues ist aber gar nicht geschehen. Die letzten zwei Wochen liefen erstaunlich ruhig, nachdem ich meine Facharbeit verteidigt hatte, gab es nichts großes mehr. Die kommende Woche wird ja genauso geil. Drei Tage Schule, zwar morgen zwei LK’s aber egal, danach wird’s ruhig und Mittwoch geht’s dann zum Leipziger Derby RB gegen Lok, Donnerstag Männertag, Freitag frei. Was will man mehr?
Zum Spiel werde ich vielleicht was schreiben, mal sehen, wie’s zeitlich wird. 😀

News von mir

Veröffentlicht: 21. April 2013 in Aktualisierungen, Alltag, Sport
Schlagwörter:, ,

Ich nutze jetzt auch tumblr. und Instagram. Check it out! 😀

Dann würde ich gerne nochmal Bayerns Top-Leistung heute gegen Hannover erwähnen (OK, Neuer war jetzt nicht so top) und RB Leipzig’s 5:0-Erfolg gegen Torgelow. Passt so 😀

Neues aus Leipzig

Veröffentlicht: 18. April 2013 in Aktualisierungen, RB Leipzig, Sport

Genauer von RB: Die Lizenz für die dritte Liga liegt für den eigentlich sicheren Meister der Regionalliga Nordost vor. Muss man nur noch die Playoffs gewinnen, wobei man da über 90 oder gar 120 Minuten volle Power geben muss, das müssen sich die Bullen mal wieder angewöhnen.

Aber ich bleib natürlich optimistisch! RB gehört in den Profibereich, basta! 😀

Gratulation

Veröffentlicht: 15. April 2013 in Aktualisierungen, Sport
Schlagwörter:

… noch an Bayern München zur Meisterschaft! Fast vergessen!
Jetzt das Triple holen!!!

Schützenfest

Veröffentlicht: 31. März 2013 in Aktualisierungen, Sport

War das geil! Trotz dass die Meisterschaft gestern noch nicht klar gemacht werden konnte (aber wer zweifelt noch dran?), zelebrierte der FC Bayern gegen den HSV den Fußball. Am Ende steht das 9:2, die höchste Niederlage in der Liga für den HSV und seit langem mal wieder neun Tore für den FCB.

In der 5. Minute begann der Torreigen mit dem Treffer von Shaqiri, in der 19. erhöhte Schweinsteiger und in der 31. traf Pizarro und machte eigentlich schon alles klar. Der HSV schien gar nicht auf dem Platz zu sein. Drei Minuten später verwandelte Robben eine Pizarro-Vorarbeit zum 4:0 und kurz vor dem Halbzeitpfiff veredelte erneut Pizarro zum 5:0. Spätestens hier fragte man sich, ob es zweistellig werden könne oder ob die Bayern die Führung runterspielen. Dem war nicht so, acht Minuten nach Wiederanpfiff traf Pizarro äußerst sehenswert mit der Hacke zum 6:0 und bereitete nur eine Minute später Robbens 7:0 vor. In der 68. Minute war es wieder Pizarro, der mit seinem fünften Treffer das 8:0 markierte. In der 75. Minute verwandelte Bruma eine Ecke von van der Vaart, aber im direkten Gegenzug stellte der eingewechselte Ribéry den 8-Tore-Vorsprung wieder her, dennoch musste Neuer in der 86. Minute erneut hinter sich greifen, als Westermann eine weitere van-der-Vaart-Ecke in den Maschen unterbringen konnte. Kurz vor Schluss hätte Kroos sogar das 10:2 machen können, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen.

Unterm Strich  nahmen die Bayern desolate Hanseaten auseinander und schickten ein eindrucksvolles Zeichen an Juve, die am Dienstag in der Champions League auf die Münchner treffen werden. Trotzdem zeigen die beiden Gegentore, dass Standarts weiterhin die wohl einzige Schwachstelle des kommenden deutschen Meisters sind, das wurde auch von Matthias Sammer kritisiert. Außerdem bewies der überragende Claudio Pizarro mit sech Torbeteiligungen, dass er immernoch und trotz einer schweren Saison ein Weltklasse-Fußballer ist.

Ja, ich lebe noch. 😀

Aber, jetzt muss ich erstmal ins Schreiben wieder reinkommen, sind ja schließlich Ferien. 😀 – Okay, das hätten wir.

Man konnte ja seit August keinen neuen Artikel mehr hier finden, dafür bitte ich reumütig um Entschuldigung, na ja nicht ganz, tut mir aber echt leid. Das warum kenne ich selber nicht, ich hatte wohl etwas wenig Zeit und die, die ich dann doch hatte, hab ich für andere Dinge genutzt. 😀 Aber jetzt werde ich etwas häufiger und regelmäßiger schreiben – hoff‘ ich. Nein, Spaß.

Leider ereignete sich in dieser Zeit der Amoklauf von Newton, der die Diskussion über verschärfte Waffengesetze in den USA anfachte, die meiner Meinung nach schon längst überfällig ist. Da stellt sich die Frage: Sind die Waffenlobbyisten wirklich so dumm? Die Antwort darauf lautet wohl leider: Ja, jedenfalls auf diesem Gebiet. Außerdem verstarb mit Dirk Bach einer der besten deutschen Comedians.

Aber es hat sich ja auch einiges Schönes oder Lustiges ereignet in der Zeit. Zum Beispiel Barack Obamas Wiederwahl – eine sehr gute Wahl. Oder der Sprung von Felix Baumgartner, der die Schallmauer durchbrechen konnte (soviel zu: Red Bull verleiht Flüüüügel). Und, nicht zu vergessen, die wichtigste politische Diskussion seit der Gründung der Bundesrepublik: Darf man auch DAS Gott sagen? – Eine Frage, die die Regierung spaltet. (Meinen die das eigentlich echt ernst?) Außerdem gibt’s Zoff bei Real Madrid – José „The Special One“ Mourinho ist aufs Drahtseil gesprungen, mal sehen, wann er fällt. Gangnam Style wurde das erfolgreichste YouTube-Video aller Zeiten, Mario Balotelli geht mit seinem Jubel in die Geschichte ein und ein Geiselnehmer fordert in Berlin zwei Bier und Kontakt zum rbb (Wieso rbb?).

Und das allerwichtigste – wir haben den Weltuntergang überlebt, die Aliens haben wohl Verspätung (Fahren die mit der Deutschen Bahn? – Die Frage stellt sich auf Grund persönlichen Erfahrungen!). Jetzt müssen wir wieder auf den nächsten Termin warten, der unter anderem für 2076 angekündigt ist – Quatsch, aber einen gibt es, der weiß, wann die Welt untergeht, sein Name lautet Putin, seines Zeichens Ministerpräsident von Russland, er weiß, dass die Welt in etwa viereinhalb Milliarden Jahren untergehen wird, er begründete dies mit dem Lebenszyklus der Sonne.

Auch vor dem letzten Post gab es ja einiges, das das Jahr prägte. Der tragische Untergang der Costa Concordia. Christian Wulff macht sich lächerlich, seine Frau danach auch (Kein Wunder!). Der Abstieg der FDP ging weiter (Gut, war keine Überraschung!). Usain Bolt sprintet bei Olympia wieder allen davon. Spanien wird Fußball-Europameister. Die deutschen Beachvolleyballer holen sich olympisches Gold. Im Nahen Osten wird revolutioniert was das Zeug hält. In Griechenland protestiert die Bevölkerung gegen den Sparkurs. Sarkozy verliert die Wahl in Frankreich (Super!). Auch der Amoklauf bei einer Vorführung von „The Dark Knight Rises“ facht Diskussionen über Waffenbesitz in den USA an. Die Schlussfeier der Olympischen Spiele in London begeistert Millonen von Meschen vor den Fernsehgeräten und in London. Hurrikan Sandy legt die Ostküste der USA lahm. „Ziemlich beste Feunde“ begeistert Kinogänger weltweit und James Bond feiert ein grandioses Comeback. Christopher Nolan schließt seine grandiose „Batman“-Trilogie mit dem genialen „The Dark Knight Rises“ ab. Der Stummfilm „The Artist“ räumt bei der Oscar-Verleihung fünf Preise ab, ist fünf weitere Male nominiert. Und der plüschige Teddy „Ted“ überzeugt mit coolen Sprüchen und expliziten Gesten. Die Bayern verlieren zu Hause das Champions League-Finale gegen Chelsea. Sebastian Vettel gewinnt erneut den Weltmeistertitel bei der Formel 1. Borussia Dortmund wird deutscher Meister (Wieso schon wieder?) und Hertha BSC verabschiedet sich wieder in die Zweitklassigkeit. Die Toten Hosen bringen ein tolles Album raus. Green Day gehen gleich in die vollen, veröffentlichen eine Albumtrilogie und Sänger Billie Joe Armstrong begibt sich nach einem Ausraster auf Entzug. Kraftklub gehören zu den Newcomern des Jahres. „Ai Se Eu Te Pego“ von Michel Teló bringt uns im Winter zum Tanzen und Adele singt „Skyfall“ für den neuen James Bond ein. Außerdem verstirbt mit Whitney Houston ein Stück Musikgeschichte. In Shanghai platzt die Scheibe eines Aquariums, in dem auch Haie herumschwimmen, Bild findet dazu eine nette Überschrift: „Hai Alarm im Einkaufszentrum“ (man sollte erwähnen, dass die Haie kaum größer als einen halben Meter waren, gut, aber bei der Bild waren das dann eben Weiße Haie, egal). Und drei Häftlinge brechen aus einer JVA aus, um einem Pornostar in einer Disco zu begegnen, sie kamen sogar zurück und jetzt wartet das Amtsgericht Ludwigsburg auf die drei Hormongesteuerten.

Persönlich Neues von mir gab’s nicht viel, bis darauf, dass ich die neunte Klasse überstanden hab und jetzt eifriger (Ironie) Zehntklässler bin. Und ich bin ein Jahr älter geworden – stolze 16. Wir haben neue Lehrer bekommen und gefühlt hede Woche einen neuen Stundenplan, in dem ein neuer Lehrer von unserer alten Lehrerin mitten im Schuljahr ersetzt wurde. Das Vertretungsplan-Lesen ist weiterhin ein toller Spaß für alle Schüler meiner Schule. Ach ja, Familienzuwachs gab’s auch noch – in Form von zwei Katzen und ich hab mit Stephen King einen Lieblingsautor gefunden. Und ich arbeite an einer Facharbeit in Deutsch mit dem Thema „Spannungsaufbau im Film“ – „lustige“ Sache.

So, das reicht für heute erstmal, in absehbarer Zeit kommt hier was neues dazu – schätze ich. Nein, ich nehm‘ mir das sogar noch für 2012 vor, mal sehen. 😀