Mit ‘rbl’ getaggte Beiträge

Der Profifußball läuft wieder an, dieses Wochenende mit den ersten Spielen der 2. Bundesliga und Liga 3. Am heutigen Freitag gab es bereits vier Partien, von denen drei im Unterhaus ausgetragen wurden.

In besagten Zweitligapartien sah es am Ende wie folgt aus:

FC Ingolstadt 04 1:2 FC Erzgebirge Aue
SV Sandhausen  0:0 VfR Aalen
FC St. Pauli 1:0 TSV 1860 München

Schon diese Ergebnisse konnten mich zufrieden stellen (St. Pauli und Aue), aber das Ergebnis aus Liga 3 gefällt mir als RB-Fan doch am besten:

Hallescher FC 0:1 RB Leipzig

Die Drittligapartie gab es zum Glück auch live im MDR zu sehen und im Großen und Ganzen kann man auch mit RBs Gesamtleistung recht zufrieden sein. Natürlich gab es die für Saisonbeginn typischen kleinen Missverständnisse, aber das lässt sich noch einrenken. Das Spiel begann mit einem sehr guten Abschluss von Halle nach 22 Sekunden, wobei Merkel das Tor von Fabio Coltorti knapp verfehlte. Bis etwa zur zehnten Minute ziegte Halle eine durchaus respektable Leistung, dann begann die starke Phase der Sachsen, die zuerst eine gute Chance durch Poulsen nicht nutzen konnten. In der 23. Minute spiele Kaise einen brillanten Pass auf Frahn, der Lachheb tunnelte und dann den Ball ins von ihm gesehen linke obere Eck schlenzte – unhaltbar und wunderschön. Dann spielte RB die erste Hälfte mit viel Routine und Souveränität runter.
In der zweiten Halbzeit jedoch begann der HFC furios, setzte einen Nadelstich nach dem nächsten und hätte einen Treffer durchaus verdient. Kurz vor Schluss spielte Frahn einen genialen Pass auf Poulsen, der aber am starken Hallenser Schlussmann scheiterte.
Am Ende steht ein glücklicher, aber nicht unverdienter 1:0-Sieg für die Bullen, der positiv für die weitere Saison stimmt.

Advertisements

Moin und so!

Veröffentlicht: 3. Juli 2013 in Aktualisierungen, Alltag, RB Leipzig
Schlagwörter:, ,

Also Grimma hat die Flut mittlerweile überstanden und es ist wieder sowas wie „Normalität“ eingekehrt. Unsere Schule war ein bisschen abgesoffen, die achten bis zehnten Klassen haben deswegen im Seume-Haus unserer Schule von 12:00 bis 14:45 Unterricht – was mich glücklicherweise betrifft. 😀

Man gewöhnt sich echt schnell dran, auch wenn wir unsere BLF’s in dieser Zeit schreiben mussten – aber das scheint mir gut getan zu haben. In Deutsch hab ich ne ordentliche 2, in Englisch ne 1 und in Mathe verdammt nochmal auch ne 1. Wie ich das in Mathe geschafft hab, bleibt mir ein Rätsel, aber egal.

Dann war ich vier Tage auf Klassenfahrt in Hamburg und kann nur sagen: WAS FÜR EINE GEILE STADT! Ich hab mich echt verliebt – irgendwie in fast alles, was ich gesehen hab. Also von Hafen bis Reeperbahn war alles dabei. Andererseits hat man natürlich auch krasse Kontraste. So schlafen die Obdachlosen in der Parallelstraße zur Reeperbahn und niemand interessiert sich für sie. Trotzdem hat Hamburg etwas an sich, das mich dazu gebracht hat, mich sofort wie Zuhause zu fühlen.

Dann wurde der DFB-Pokal ausgelost – ich sag nur: Revanche für 2011! RB Leipzig gegen Augsburg!

Sonst hat sich bei mir nicht so viel ereignet, wahrscheinlich weiß die NSA eh mehr über mein Leben in den letzten Wochen, Monaten, Jahren, als ich … Echt krank die ganze Sache … Mal schauen, wie es sich entwickeln wird.

Derby Time

Veröffentlicht: 8. Mai 2013 in Aktualisierungen, Alltag, RB Leipzig, Sport
Schlagwörter:, , , , , ,

Ich war heute also beim Leipziger Derby zwischen RB und Lok. Den Endstand von 0:0 kann ich vorausnehmen, so toll war das Spiel also nicht. Aber die Stimmung war phänomenal, bei heiterem Wetter und 23°C waren es ganz besonders die Fans, die dieses Spiel so brisant machten.

RB war die bessere Mannschaft mit den besseren Chancen, auch wenn Lok einen Elfmeter hätte bekommen müssen. Schrecksekunde für die Bullen war das verletzungsbedingte Ausscheiden von Kapitän und Top-Torjäger Daniel Frahn, der sich nach eigener Angabe das Innenband im rechten (?) Knie verletzt hat.

Das Highlight des Abends war eindeutig aber der Rückweg zum Auto. Wir waren zu fünft und hatten das Auto nördlich vom Stadion abgestellt, die RB-Fans mussten aber nach Süden abziehen. Wir also im Süden raus, nach Norden gegangen – abgesperrt. Polizei mit Maschinenpistole, Panzerung, Gummiknüppel und Wasserwerfer dabei. Wir wollten durch, die Angaben der Polizisten waren mehr als dürftig, also hat sich mein Dad auf eine Diskussion mit einem Beamten eingelassen, die er natürlich nicht gewinnen konnte. Dan hieß es, die RB-Fans sollen das Gebiet verlassen, sonst würde man „zu allen nötigen polizeilichen Mitteln greifen“. Wir haben gewartet, wurden dann weitergeleitet und nach so etwa einer Stunde Odyssee durchs Sportforum konnten wir endlich zum Auto gelangen.

Am Sonntag geht’s gegen den FSV Zwickau, da werde ich auch dabei sein und auf eine bessere Leistung der Bullen als heute hoffen, denn so wie heute gewinnst du keine Relegation.